Recyclingprojekt im Rahmen des berufsvorbereitenden Unterrichtes:

Schüler der Werkstufen arbeiten im Schuljahr 19/20 regelmäßig im Rahmen des Faches „Arbeit und Beruf“ in der Kuppelhalle Tharandt.  Einmal wöchentlich findet dort der Praxistag für einen Teil der Werkstufenschüler statt.  Die anderen sind bei der Kleinbahn,  dem Tharandter Forst oder bei Arbeiten in unserem Schulgelände tätig.

In der Kuppelhalle Tharandt  findet  unser Recyclingprojekt  in wechselnden Gruppen statt. Es beinhaltet die Demontage von alten  Elektrobauteilen / Elektroschrott. Wir arbeiten mit einem Dresdner Recyclingunternehmen zusammen. Im Rahmen einer Kooperation erledigen unsere Werkstufenschüler für diesen Betrieb  wichtige Zuarbeiten und recyceln die Elektrobauteile in ihre einzelnen Bestandteile, damit die wertvollen Rohstoffe nicht verloren gehen und unsere Umwelt nicht zusätzlich belastet wird. Recycelte Metalle helfen nicht nur, Ressourcen und Landschaften zu schonen. Es spart auch enorme Mengen an Energie und damit an Kohlendioxidausstoß, wenn Metalle aus Schrott anstatt aus Erz gewonnen werden – allein weil Bergbau und Transportwege entfallen. Leider wird viel zu oft wertvoller Elektroschrott, wie alte Handys,  Computer und Radios aus Bequemlichkeit im Hausmüll entsorgt.